Ordnungswidrigkeitenverfahren

Wirtschaftsstrafrechtliche Zuwiderhandlungen werden typischerweise begangen im Zusammenhang mit einer Tätigkeit in einem Unternehmen. Neben dem Strafrecht stellt deshalb auch das Ordnungswidrigkeitenrecht Instrumente bereit, die diesem Zusammenhang zu entsprechen suchen.

Zum einen gibt es Rechtfolgen, die unmittelbar gegen das Unternehmen als solches verhängt werden können, wie beispielsweise die Unternehmensgeldbuße. Zum anderen wird den Führungskräften eines Unternehmens unter bestimmten Bedingungen eine Verantwortlichkeit für das Verhalten ihrer Mitarbeiter zugeschrieben.